041 Figurenbildnis im GrünenBericht
Wanderung am 4.Oktober 2017
Einruhr - Wasserlandroute - Nationalpark Eifel

Unsere Route startete in Einruhr, einem Ort mit Touri-Charakter.


Den hatten wir aber schnell hinter uns gelassen, wir querten den See über eine Brücke und wanderten über einen Weg am See durch eine schöne Auenlandschaft bis zur Rurtalsperre in Rurberg. Hier ging es 4 km entlang des Ufers des Obersees hin zur Urfttalsperre. Diese wurde 1905 fertig gestellt und hat eine Höhe von 58,50 Metern. Ein tolles Bauwerk. Weiter ging es dann zunächst über den Uferrandweg und später über den Eifelsteig und andere Wege zurück nach Einruhr.
Insgesamt waren wir knapp 17 km und mehr als 300 Hm unterwegs.
Die Wanderung war ein wirklich tolles Erlebnis. Es gab viele wunderbare Ausblicke entlang der Route und nahezu ständig Wasserkontakt.
Das Wanderwetter war insgesamt gut, zumal es trocken war, aber es war auf den Höhen recht windig und böig. Hin und wieder zeigte sich auch die Sonne.
Insgesamt waren wir heute 16 Wanderinnen und Wanderer.
Allen hat die Tour viel Freude bereitet, eine Tour mit Urlaubscharakter.

Zum Abschluss kehrten wir im Cafe zur Post in Einruhr ein, ließen die Wanderstunden Revue passieren und erholten uns.

 

- Willi Krabbe - 04.10.2017